Mein Spiegel und ich, wir beide hatten heute morgen ein sehr intimes Date und ich muss sagen, der Kerl ist so gar nichts für mich. Irgendwie spiegelt er mich so gar nicht wieder.

Es ist zwar ein Abbild meines Aussehens, eine Wiedergabe meiner körperlichen Person – aber in meinem Spiegelbild findet sich nichts von meinem Inneren wieder, es zeigt nicht auf wer ich wirklich bin. Die Person hinter dem Gesicht ist unsichtbar. Ich scheine nach außen hin manchmal sehr abweisend und arrogant – dafür kann ich aber wirklich nichts, mein Gesicht ist im Ruhemodus nun einmal sehr verschlossen und zeigt wenig von den dahinter kursierenden Gedanken. Kennt ihr das, wenn Menschen euch nach der Kennenlernphase eröffnen, dass sie euch zunächst für charakterlich vollkommen anders hielten und erstaunt sind, dass ihr ja gar nicht arrogant, überheblich, abweisend (… bei Bedarf weitere Worte einfügen) seid wie sie zunächst dachten?! Mir passiert sowas andauernd und ich muss oftmals darüber lachen, zu gerne würde ich mich mal so sehen wie ich auf andere wirke, zu gerne hätte ich einmal die Möglichkeit mich durch die Augen einer anderen Person zu betrachten um zu erfahren wer ich außerhalb meines Kopfes bin. Die ersten wenigen Sekunden bei einem Treffen mit einer fremden Person bestimmen wie wir zu ihr stehen werden, wir werden also innerhalb der kürzesten Augenblicke klassifiziert, eingeordnet und in eine Schublade gesteckt.

Welche Schubladen nenne ich wohl mein Zuhause? Ich bin so unglaublich neugierig auf meine Wirkung, würde zu gern jede Person fragen wie ich mich so mache und stehe kurz davor Fragebögen zu verteilen. Macht mich dieses Denken abhängig von der Meinung anderer? Lege ich deswegen mehr Wert auf ihre Sicht als auf die meine? Ich würde aus dem Stegreif behaupten: Nein. Ich ändere mich nicht um zu gefallen, ich verhalte mich nicht konformer um in die mir genehmeren Schubladen zu passen und ich übernehme nicht die Meinungen anderer weil sie mir besser gefallen. Aber umso mehr ich über mich und meine Wirkung weiß desto mehr kann ich über mich herausfinden, ich verstehe mich besser wenn ich mich zu reflektieren weiß. Ich hoffe ich stehe nicht alleine mit dieser Ansicht und es gibt noch andere dort draußen die die Sicht anderer auf sich selbst spannend finden und sich dieselben Fragen stellen.

Vielleicht gehört ihr zu dieser Gruppe von Menschen und habt Lust mir von spannenden und interessanten Gedanken oder Ereignissen zu berichten. Ich würde mich sehr freuen!

Ganz liebe Grüße,

eure Maria