Ich bin aufgewacht und vor mir liegt ein Tag voller Möglichkeiten, Entscheidungen und Chancen. Es liegt an mir ob dieser Tag schön, langweilig, aufregend, prägend oder eintönig wird, natürlich sind auch die Einflüsse anderer Menschen entscheidend für den Verlauf und die Richtung meines neuen Tages, aber meine Grundstimmung und meine Einstellung bestimme zuerst ich selbst und diese nehmen wiederum Einfluss auf die Menschen um mich herum. Der neue Tag liegt in meinen Händen, ich kann ihn formen und erleben wie ich es möchte, ich kann ihn leben und erleben, ich kann ihn zu etwas besonderem machen, warum tue ich das nur so selten?

Das Problem bei mir ist die Bequemlichkeit die in der Eintönigkeit liegt, ohne viel Anstrengung, ohne Mühe und ohne großes Nachdenken ist es möglich den gestrigen Tag erneut abzuspulen ohne sich Gedanken machen zu müssen und ohne Energie in die Erschaffung eines neuen, aktiveren, spannenderen Tages stecken zu müssen. Das nennt sich Alltagstrott und ist wohl jedem bekannt, aber der Alltagstrott ist bei längerem Nachdenken die größte Vergeudung von Lebenszeit, neben dem Schreiben von Hass- und Hetzkommentaren und anderen sinnlosen Aktivitäten, die ich mir denken kann. In den letzten Tagen ist mir sehr stark bewusst geworden, dass uns Menschen nur ein Leben gegeben ist, eine Chance die wir nutzen und wahrnehmen sollten, eine Zeitspanne die wir füllen können wie es uns beliebt und meistens lassen wir zu viel unserer Zeit verkommen. Bei mir ist es die Zeit in der ich alleine auf der Couch vor dem Fernseher sitze und uninteressante Inhalte konsumiere ohne sie wirklich wahrzunehmen, die Zeit in der ich sauer, wütend und verärgert in irgendwelchen Ecken sitze und schmolle und die Zeit in der ich Einladungen ablehne aus lauter Bequemlichkeit. Die Liste ließe sich bestimmt noch um etliche Punkte verlängern, was ich damit sagen möchte ist, dass es Punkte in jedermanns Leben gibt die Potenzial zu besserem, schönerem haben welches jedoch ungenutzt bleibt. Anstatt die Couch plattzusitzen wäre es für mich doch eigentlich viel schöner wenn ich diese Zeit mit Freunden verbringe, diese Zeit meiner Hündin schenke damit sie auch mal toben und sich auspowern kann oder auch etwas Hausarbeit erledige damit ich am Abend mehr Zeit für meinen Mann habe.

Die Zeit die uns jeder Tag schenkt sollte als das wahrgenommen werden was sie ist: ein Geschenk, eine Chance und etwas sehr kostbares, einmaliges das nicht verschwendet oder ungenutzt bleiben sollte. Es gibt so viele Menschen, mich eingeschlossen, die ihre Zeit mit unwichtigen Dingen verschwenden und nicht merken wie sie ihnen durch die Finger rinnt, die ihre Zeit opfern für Belangloses. Bitte versteht mich nicht falsch ich möchte nicht sagen, dass jeder Moment, jede Sekunde des Lebens mit Bedeutung, Spannung und Schönheit gefüllt werden muss, das funktioniert so nicht und ist auf Dauer ebenfalls der falsche Weg, aber ich denke, dass viele Menschen und auch ich darüber nachdenken sollten wie sie ihre Zeit verbringen, was ihnen wichtig ist und in welchen Momenten sie ihre Zeit aus Bequemlichkeit verschwenden. Vor dem Fernseher sitzen, Verabredungen absagen, sich in Wut und Ärger vergraben, das sind alles Dinge die ab und zu in Ordnung sind, die manchmal sogar nötig sind, aber es sollte nicht zur Gewohnheit werden und auf keinen Fall zuviel eurer Zeit stehlen, welche auch in Dinge investiert werden kann die Freude bereiten oder einen Menschen weiterbringen, erfüllen oder ihm helfen das Leben zu meistern.

Ganz kurz gesagt: Nutzt die Zeit die euch gegeben ist, lasst nicht zu, dass sie durch den Alltagstrott genommen wird und füllt die Momente mit Zauber, Schönheit, Spannung und Freude.

Ich wünsche euch, und mir, die Neugier und Energie um die Lebenszeit zu der schönsten Zeit des Lebens zu machen.

Eure Maria